Aktuell im Theater – unsere Klassiker
(auf Anfrage unter Umständen auch für Gastspiele geeignet)

Szenenfoto mit Johanna Regina Huck und Karl Huck

Die sieben Geißlein
oder Jäger Kunos 3.Fall

Jäger Kuno lässt uns erneut an seinen Erfahrungen und seinem Wissen um das Märchenland teilhaben. Zum Beispiel, dass Herr Bock als ausgezeichneter Brunnenbaumeister in der Ferne im Einsatz ist. Will heißen, Frau Geiß ist mit den lieben Kleinen allein zu Haus. Das erfährt auch eine bekannte, pelzige Person und macht sich auf den Weg… Lässt sie sich aufhalten? Eine abenteuerliche Geschichte, begleitet von einer sprechenden Standuhr, beginnt. Ein Märchenspiel für die ganze Familie, Kinder ab 5 Jahren!

Regie: Antje König | Es spielen: Karl Huck, Johanna Regina Huck | Figuren und Bühnenelemente: Barbara und Günter Weinhold | Künstlerische Mitarbeit: Katharina Schimmel, Wiebke Volksdorf, Christian Wirrwitz | Bühne: Malte Kempf

Premiere: Dezember 2017 | Mit freundlicher Unterstützung des Fördervereines Seebühne Hiddensee e.V.

Moby Dick

Nach Herman Melville
Ein Seestück für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene

Im Frühjahr 1890 sitzt der alte Ishmael in einer kleinen Dachkammer am South Street Seaport in New York und erinnert sich an seine große Reise mit Kapitän Ahab. Während er am Modell des Walfängers „Pequod“ für ein Flaschenschiff baut, beschwört er gemeinsam mit der alten Schiffsratte Ahab die Jagd auf Moby Dick wieder und wieder herauf. Als einzige Überlebende wissen sie nur zu gut um die Ereignisse Bescheid, die sich auf der „Pequod“ zugetragen haben …

„Moby Dick ist der wunderbarste Roman der Weltliteratur.“ Rolf Vollmann

Regie: Holger Teschke | Spiel: Karl Huck | Figuren: Barbara und Günter Weinhold, Matthias Maßwig | Bühne: Stephan Rätsch | Kostüm: Lederwerk Frankfurt | Künstlerische Mitarbeit: Patricia Huck, Wiebke Volksdorf
Mit freundlicher Unterstützung des Fördervereines Seebühne Hiddensee e.V.

Moby Dick
Stoertebeker - Foto: Wiebke Volksdorf

Störtebeker – Der Anfang

Ein Theaterstück für Jugendliche und Erwachsene

Im Zisterzienser-Kloster lebt der Mönch Francesco Misterio zurückgezogen und voller Furcht vor den barbarischen Eingeborenen. Er flüchtet sich in eine Wunderkammer voller Geheimnisse und Geschichten aus sagenumwobenen Städten. Als er einen jungen Schiffbrüchigen rettet, beginnt mit ihm eine Reise durch Fernsucht und Leidenschaft. Doch auch dieser hat ein Geheimnis. Der Atem Alexandrias, venezianische Knochenjäger, ein trinkfester Mönch und der Traum von der schönen Salome…

– Störtebeker erwacht und die Saga beginnt.

Regie: Tatjana Bartel | Spiel: Karl Huck | Bühne und Figuren: Christian Werdin | Kostüm: Katharina Schimmel | Künstlerische Mitarbeit: Anastasia Peters, Tobias Morgenstern, Wiebke Volksdorf

Der Sturm

Theaterstück nach William Shakespeare

Wir sind aus solchem Stoff wie Träume sind
Und unser kleines Leben umfängt ein großer Schlaf.“

Mit diesen Worten nimmt Prospero, der gestürzte Herzog von Mailand, Abschied von seiner Insel, die ihm zwölf Jahre lang Zuflucht war. Doch vorher versenkt er seinen Zauberstab und die magischen Bücher ins Meer und entsagt der Magie, um mit seiner Tochter Miranda nach Mailand zurückzukehren und sich auf seinen Tod vorzubereiten.

Buch und Regie: Holger Teschke | Spiel: Karl Huck | Bühne und Figuren: Christian Werdin | Kostüme: Katharina Schimmel | Künstlerische Mitarbeit: Thomas Noll, Anastasia Peters, Wiebke Volksdorf, Kay Zeisberg

Karl Huck in Shakespeares STURM
Faustfiguren

Faust

Ein Marionettenspiel nach Johann Wolfgang von Goethe

„Drum schonet mir an diesem Tag Prospekte nicht und nicht Maschinen! Gebraucht das groß und kleine Himmelslicht! So schreitet in dem engen Bretterhaus den ganzen Kreis der Schöpfung aus, und wandelt mit bedächt´ger Schnelle vom Himmel durch die Welt zur Hölle!“ 

Regie: Holger Teschke | Spiel: Karl Huck | Bühne und Figuren: Christian Werdin | Kostüme: Katharina Schimmel | Künstlerische Mitarbeit: Wiebke Volksdorf , Stefanie Witt, Kay Zeisberg

Hase und Igel
oder Lügen haben kurze Beine

Historische Marionetten in traditioneller Bühne
Familienvorstellung, Kinder ab 5 Jahren

Jäger Kuno zeigt sich von seiner sportlichen Seite und berichtet von Hase und Igel. Der Wettlauf im Märchenland Hiddensee: voller Leidenschaft und Humor, Macht und List …

Es spielt Karl Huck | Eine Stimme: Corinna Harfouch | Figuren: Barbara und Günther Weinhold | Künstlerische Mitarbeit: Kay Zeisberg
Mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung Rügen

Hase & Igel
Rotkäppchen

Rotkäppchen
oder die Macht des Schicksals

Historische Marionetten, hergestellt für das DDR-Fernsehen, jetzt live in einer traditionellen Bühne. Ein Märchenspiel für die ganze Familie (Kinder ab 3 Jahren).

Es spielt Karl Huck | Die Mutter – eine Stimme: Corinna Harfouch | Figuren: Barbara und Günther Weinhold | Künstlerische Mitarbeit: Kay Zeisberg

Die Schatzinsel

Nach R. L. Stevenson

Ein Stück für Solo-Bass und eine Hand voll Meuterer: Jim und die Schatzkarte des alten Kapitäns, John Silver, ein harmloser Schiffskoch, der das Kommando übernimmt …

Der Inselklassiker!

Es spielt Karl Huck

Die Schatzinsel
Robinson Crusoe

Robinson Crusoe

Nach Daniel Defoe
Ein Theaterstück für Jugendliche und Erwachsene

Menschen in Extremsituationen – geheimnisvolle Faszination auch dieser weltliterarischen Vorlage. Nominiert für Festival Augenblickmal (Berlin) 2009.
„Gott stellt uns an Orte, von denen wir nie zu träumen wagten…“

Es spielt Karl Huck | Regie: Holger Teschke | Figuren: Barbara und Günter Weinhold | Künstlerische Mitarbeit: Kay Zeisberg
Mit freundlicher Unterstützung der Schaubude Berlin und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV

Die Grille

Neuinszinierung 2016

Die „Grille“ gehört zu den ältesten Stücken der Seebühne. Sie entdeckte 1986 die Welt und wurde seitdem unzählige Male einem begeisterten Publikum gezeigt. Bei Festivals und Gastspielen auch in Chile, Bolivien und Indien und in vielen europäischen Ländern. Nun wurden die Ausstattung überholt und die Figuren restauriert. Susanne Jaspers Niesporek (Königliches Concertgebouw-Orchester, Amsterdam) schuf eine neue Bühnenmusik. So verjüngt und mit neuen Spielszenen geht die Reise der “Grille” weiter durch die Welt des Theaters.

„Die Grille ist ein Klassiker der Puppenspielkunst!“ (SCHAUBUDE Berlin)

Die Grille
Gastspiel der Seebühne Hiddensee in der Landesvertretung M-V beim Bund in Berlin mit „Buon Natale Pinoccio - Italienische Weihnachten“

Pinocchio

Nach Carlo Collodi

Die legendären Abenteuer des Pinocchio – traditionelle Figuren in historischer Szene. Ein Theaterstück über die Notwendigkeit der Versuchung: Pinocchios „Vater“ schafft ein Wesen, das auf der Suche nach dem Glück von Betrüger zu Betrüger irrt …

Es spielt Karl Huck | Dramaturgie: Jette Lund (DK)

Chimära

Maritimes Kammertheater nach Motiven
von Gerhart Hauptmanns „Das Meerwunder“

„Entbinden wir nur unsere Phantasie und machen sie zu unserem Erkenntnisorgan: das ist der höchste und letzte Sinn unseres Lebens.“ 

Eine Liebesgeschichte an der Grenze des Vorstellbaren. Eine Dreiecksbeziehung, ein Kapitän, eine Galionsfigur, ein Meerweibchen im Rauschen der Wellen und Leidenschaft erzählt von einer vierten Figur, dem Koch, dem Herren über Fisch und Fleisch …

Es spielt Karl Huck | Künstlerische Mitarbeit: Nino Sandow, Wiebke Volksdorf, Kay Zeisberg
Mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Bildung und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.

Szenenfoto „Chimära“ nach Gerhart Hauptmann; Foto: T.Illich; 2006
Astra Nielsen

Asta-Nielsen-Abend

Asta Nielsen – Die bedeutendste Filmdiva der Welt

Eine szenische Collage aus Bildern, Texten und Filmausschnitten über das Leben der großen Filmdiva. Mit Karl Huck.

Mit freundlicher Unterstützung der dänischen Theaterwissenschaftlerin Jette Lund.

Hier geht es zum FRACHTRAUM 2
mit weiteren Produktionen (auch für Gastspiele) …